Termine

05.05.2017

NEU: Bachelor Studium "Unternehmensmanagement" und ATPL(A) Ausbildung

Die AEROTOURS Verkehrspilotenschule bietet ab dem Wintersemester 2017 zusammen mit der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde ein Bachelorstudium im Bereich Unternehmensmanagement kombiniert mit einer ATPL(A) Ausbildung an.

Weiterlesen …

04.05.2017

ATPL(A) Vollzeitlehrgang für integriert und modular

ATPL(A) Vollzeitlehrgang startet am 04.10.2017 um 9:30 Uhr in Berlin

Weiterlesen …

03.05.2017

MCC - Multi Crew Cooperation

Am 11.05.2017 startet ein MCC-Lehrgang in unseren Ausbildungsräumen in Strausberg. Ziel der Ausbildung ist es die Berechtigung für MCC nach EASA Teil FCL zu erlangen. Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil.

Weiterlesen …

03.05.2017

BZF I & II - Lehrgang

Ab 10.06.2017 findet in unserem Seminarraum in Berlin Lichtenberg/ Friedrichshain ein BZF Lehrgang statt. Die Theorie bezieht sich sowohl auf das BZF I (englisch + deutsch) als auch auf das BZF II (deutsch).

Weiterlesen …

03.05.2017

PPL(A)/LAPL(A) - Lehrgang

Ab 19.08.2017 findet in unserem Seminarraum am Flugplatz Strausberg bei Berlin ein PPL Lehrgang statt. Die Theorie bezieht sich sowohl auf den PPL(A) als auch auf den LAPL(A) nach EASA Part FCL.

Weiterlesen …

03.05.2017

Fluglehrer Lehrgang FI(A)

Am 29.05.2017 startet ein Fluglehrer-Lehrgang (Kurssprache Deutsch) in unseren Ausbildungsräumen in Strausberg. Ziel der Ausbildung ist es die Berechtigung für den FI(A) nach EASA Teil FCL zu erlangen. Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil.

Weiterlesen …

20.03.2014

Moderne Fernkurse über die AEROTOURS eAcademy

Die AEROTOURS Verkehrspilotenschule besitzt die Zulassung als Fernschule für ATPL(A), CPL(A), IR(A), CB-IR(A), EIR(A), PPL(A), LAPL(A), SPL(A) und HPA vom Luftfahrt-Bundesamt und der Zentralstelle für Fernunterricht ZFU.

Weiterlesen …

Flugzeugreservierung

Flugzeugreservierung

Hier können Sie Flugzeuge zum Chartern und zur Ausbildung buchen, sowie die Auslastung der Flotte sehen.

FI(A)-IR/ IRI(A) - Instrumentenflug- Lehrberechtigung

Berechtigung

Der Lehrgang FI(A)-IR bzw. IRI(A) - Instrument Rating Instructor hat das Ziel Sie als Lehrberechtigten für die Ausbildung im Instrumentenflug zu qualifizieren. Unsere erfahrenen Instrumentenfluglehrer vermitteln Ihnen das Wissen, welches Sie benötigen, um Ihre erworbenen Kenntnisse im Instrumentenflug im Flugzeug und am Simulator Ihren Schülern weiterzugeben.

 

Schwerpunktmäßig behandelt der FI(A)-IR/ IRI(A) Lehrgang die Vertiefung der Verfahren, welche im IFR Training Manual beschrieben sind. Die Einweisung in das Cockpit, die Systeme und IR-Verfahren sowie die Standardisierung der Ausbildungsverfahren steht im Vordergrund der praktischen Ausbildung.

 

Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen (25h), einen praktischen Teil (5h) wenn Sie bereits Fluglehrer FI(A) nach EASA-FCL sind. Sollten Sie nicht im Besitz einer Lehrberechtigung für Fluglehrer FI(A) sein, sind insgesamt 50h Theorie und 10h Praxis erforderlich.


Voraussetzungen 

im Besitz einer PPL(A), CPL(A) oder ATPL(A) sein, für Erwerber des FI(A)-IR mind. 200h IR Flugerfahrung von denen bis zu 50h in einem FNPT II oder Flugsimulator erworben sein können und für Erwerber des IRI(A), also nicht FI(A) Inhaber mind. 800h IR Flugerfahrung, wobei mind. 400h auf Flugzeugen geflogen sein müssen.

 

Lehrgangssprache: Deutsch oder Englisch


Theoretische Ausbildung 

25h Direktunterricht in den Fächern:

  1. Physiologische und Psychologische Einflussgrößen
  2. Flugüberwachungsinstrumente
  3. Funknavigationshilfen
  4. Aspekte der Flugplanung/ Luftfahrt- Veröffentlichungen
  5. Flugplanung - Allgemeines
  6. Rechte eines Inhabers einer Instrumentenflugausbildung

sowie 25h Direktunterricht in den Themenbereichen Lehrmethoden und Lernverhalten (nur wenn kein Fluglehrer vorhanden ist)

 

Wenn Sie bereits im Besitz einer der folgenden Lehrberechtigung sind, können die 25h Theorieausbildung  Lehrmethoden und Lernverhalten angerechnet werden: (FI(A), CRI(A), TRI(A), SFI(A), STI(A), MCCI(H), FI(H), TRI(H), SFI(H)).
 

Praktische Ausbildung

Für einen IRI(A) werden 10h praktische Ausbildung im Flugzeug/ Simulator und für einen FI(A)-IR mind. 5h durchgeführt.

Bei der Ausbildung auf dem Flugzeug hat der Bewerber die Möglichkeit zwischen klassischer und Glascockpit Instrumentierung zu wählen.

 

High-End Glascockpit-Simulator

Für das Training am Boden steht unser King Air 200 GT Simulator - FNPT II MCC der neuesten Generation zur Verfügung. Mit Collins ProLine 21 Glascockpit, FMS, EGPWS, TCAS II sowie vielen anderen Systemen, welche zum heutigen Standard in der Luftfahrt gehören. Eine Galerie mit Bildern finden Sie hier.
 

Prüfung

Die Prüfung findet in der Regel komplett in der Ausbildungseinrichtung statt. Nach einer mündl. Theorieprüfung erfolgt ein praktischer Prüfungsflug. 

 

Der Instrumentenfluglehrer - Lehrgang ist durch die Bundesagentur für Arbeit zertifiziert. D.h. die vollen Maßnahmekosten, Unterkunft und Reisekosten können vom Jobcenter bzw. der Agentur für Arbeit übernommen werden. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie einen Bildungsgutschein erhalten haben.