Termine

05.05.2017

NEU: Bachelor Studium "Unternehmensmanagement" und ATPL(A) Ausbildung

Die AEROTOURS Verkehrspilotenschule bietet ab dem Wintersemester 2017 zusammen mit der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde ein Bachelorstudium im Bereich Unternehmensmanagement kombiniert mit einer ATPL(A) Ausbildung an.

Weiterlesen …

04.05.2017

ATPL(A) Vollzeitlehrgang für integriert und modular

ATPL(A) Vollzeitlehrgang startet am 04.10.2017 um 9:30 Uhr in Berlin

Weiterlesen …

03.05.2017

MCC - Multi Crew Cooperation

Am 11.05.2017 startet ein MCC-Lehrgang in unseren Ausbildungsräumen in Strausberg. Ziel der Ausbildung ist es die Berechtigung für MCC nach EASA Teil FCL zu erlangen. Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil.

Weiterlesen …

03.05.2017

BZF I & II - Lehrgang

Ab 10.06.2017 findet in unserem Seminarraum in Berlin Lichtenberg/ Friedrichshain ein BZF Lehrgang statt. Die Theorie bezieht sich sowohl auf das BZF I (englisch + deutsch) als auch auf das BZF II (deutsch).

Weiterlesen …

03.05.2017

PPL(A)/LAPL(A) - Lehrgang

Ab 19.08.2017 findet in unserem Seminarraum am Flugplatz Strausberg bei Berlin ein PPL Lehrgang statt. Die Theorie bezieht sich sowohl auf den PPL(A) als auch auf den LAPL(A) nach EASA Part FCL.

Weiterlesen …

03.05.2017

Fluglehrer Lehrgang FI(A)

Am 29.05.2017 startet ein Fluglehrer-Lehrgang (Kurssprache Deutsch) in unseren Ausbildungsräumen in Strausberg. Ziel der Ausbildung ist es die Berechtigung für den FI(A) nach EASA Teil FCL zu erlangen. Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil.

Weiterlesen …

20.03.2014

Moderne Fernkurse über die AEROTOURS eAcademy

Die AEROTOURS Verkehrspilotenschule besitzt die Zulassung als Fernschule für ATPL(A), CPL(A), IR(A), CB-IR(A), EIR(A), PPL(A), LAPL(A), SPL(A) und HPA vom Luftfahrt-Bundesamt und der Zentralstelle für Fernunterricht ZFU.

Weiterlesen …

Flugzeugreservierung

Flugzeugreservierung

Hier können Sie Flugzeuge zum Chartern und zur Ausbildung buchen, sowie die Auslastung der Flotte sehen.

ATPL(A) - Verkehrspilotenlizenz durchgängiger Lehrgang

Beginn

September 2016

Lizenz

 
Die ATPL(A) Lizenz ist die höchste Stufe der Pilotenausbildung. Jeder, der schon einmal davon geträumt hat, im Cockpit einer Airline zu arbeiten und beruflich fliegen möchte, benötigt hierzu einen ATPL(A) (Airline Transport Pilot Licence).

 

Das Ziel der Ausbildung ist es, die CPL(A)/IR(A) Lizenz mit ATPL(A) Theory credit zu erwerben, um zunächst als Copilot auf Flugzeugen aller Größenordnungen (meist Zweimanncockpit) tätig werden zu können. Weiterhin kann der ATPL(A) uneingeschränkt als PPL(A,) CPL(A) und IR(A) genutzt werden. Für die gesamte Ausbildung mit Theorie und Praxis sollten Sie ca. 18 bis 24 Monate einplanen.

 

 

Vorraussetzungen

Vor Beginn der Ausbildung müssen folgende Dokumente unserer Flugschule vorliegen:

  • Ausbildungsvertrag mit der AEROTOURS ATO
  • Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis Klasse 1 ausgestellt von einem AMC
  • Kopie eines gültigen Personalausweises oder Passes zur Identitätsfeststellung
  • 1 Passbild
  • Zuverlässigkeitsüberprüfung (§ 7 Abs. 1 Nr. 4 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG) und § 4 Abs. 1 des Luftsicherheitsgesetzes) und ein polizeiliches Führungszeugnis
  • Auszug Kraftfahrt-Bundesamt (§ 30 Abs. 8 des Straßenverkehrsgesetzes)
  • Erklärung über schwebende Strafverfahren (§ 24 Abs. 3 Nr. 3 und 4 Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung)
  • das Mindestalter für den Beginn der Ausbildung ist 17 Jahre (Lizenzerwerb mind. 21 Jahre)
  • bei minderjährigen Bewerbern die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter
  • Erste Hilfe Nachweis (wird bei Bedarf innerhalb der AEROTOURS ATO durchgeführt)

Vor Beginn ist der Nachweis ausreichender Kenntnisse in Englisch, Mathematik und Physik zu erbringen.
 
Anerkannt werden:

  • ein Gutachten von einem anerkannten Sachverständigen
  • oder ein Abiturzeugnis in Verbindung mit dem Nachweis, dass die geforderten Fächer mindestens 3 Jahre mit guten Ergebnissen belegt wurden
  • oder ein bestandener DLR-Test
  • oder der Ausbildungsleiter der AEROTOURS ATO überprüft das Vorwissen

 

Theoretische Ausbildung

Der ATPL(A) Vollzeitunterricht verlangt mindestens 750 Unterrichtsstunden. Diese enthalten 100 Theoriestunden für die Privatpilotenlizenz und 650 Stunden für die Verkehrspilotentheorie. Der Unterricht wird im Klassenraum unter Verwendung von interaktiven Videoprogrammen, Einzelplatzstudium und rechnergestützten Ausbildungsverfahren (CBT) durchgeführt.

Der ATPL(A) Unterricht und die Prüfung gliedern sich in folgende 14 Fächer:

  • Luftrecht
  • Flugzeugkunde
  • Elektrotechnik
  • Triebwerke
  • Instrumente
  • Masse und Schwerpunkt
  • Flugleistung
  • Flugplanung
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Allgemeine Navigation
  • Funknavigation
  • Flugbetriebsverfahren
  • Aerodynamik
  • Flugfunk (BZF/ AZF)

Anschließend wird die theoretische Prüfung beim Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig in deutscher oder englischer Sprache absolviert. Nach bestandener Theorieprüfung wird dem Bewerber der ATPL(A) Theorie-Kredit im Rahmen seiner Lizenz gewährt.

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung der AEROTOURS ATO beträgt 195 Stunden. Innerhalb dieser 195 Stunden absolvieren die Bewerber mindestens folgendes:

  • 95 Stunden Ausbildung mit einem Lehrberechtigten, wovon bis zu 55 Stunden Instrumentenbodenzeit sein dürfen.
  • 70h als PIC einschließlich VFR Flug- und Instrumentenflug-Ausbildungszeit als verantwortlicher Pilot (Student Pilot-in-Command, SPIC). Dabei wird die Instrumentenflugzeit als SPIC bis zu höchstens 20h als PIC Flugzeit gerechnet.
  • 50h Überlandflug als PIC einschließlich eines VFR-Überlandfluges von mindestens 540km (300NM) wobei Landungen bis zum vollständigen Stillstand auf 2 anderen Flugplätzen als dem Startflugplatz durchgeführt werden.
  • 5h werden bei Nacht geflogen, diese umfassen 3h Ausbildung mit einem Lehrberechtigten, diese beinhalten mindestens 1h Überlandflug-Navigation und 5 Alleinstarts und 5 Alleinlandungen bis zum vollständigen Stillstand.
  • 115h Instrumentenflugzeit, die mindestens Folgendes beinhaltet:
    • 20h als PIC
    • 15h MCC, wofür ein FNPT II verwendet wird
    • 50h Instrumentenflugausbildung wovon:
    • 40h Instrumentenbodenzeit in einem FNPT II
  • 5h werden in einem für die Beförderung von 4 Personen zugelassenen Flugzeug mit Verstellpropeller und Einziehfahrwerk durchgeführt.

Bei der AEROTOURS ATO werden 70 Stunden mit Fluglehrer, 70 Stunden Solo und 55 Stunden an einem FNPT II MCC Simulator mit Lehrberechtigten absolviert.

 
  Umfang Prüfungen
Phase 1
15 Stunden Flugausbildung mit Lehrberechtigten bis zum ersten Alleinflug
Alleinflugreife
Phase 2 25 Stunden Flugausbildung mit Lehrberechtigten bis zum ersten Cross Country Soloflug Cross Country Reife/PPL(A) Prüfung
Phase 3 45 Stunden Flugausbildung mit Lehrberechtigten und Solo Cross Country und Nachtflug
Nachtflugreife
Phase 4 95 Stunden Instrumentenflugausbildung mit Lehrberechtiten am Simulator und Flugzeug SEP/MEP IR Zwischenprüfung
Phase MCC 15 Stunden Multi Crew Course am B200GT oder B737NG Simulator MCC Prüfung